Reden oder Schweigen im Pflegealltag?

20. April 2016

Reden oder Schweigen im Pflegealltag?

Diese Frage stellte sich Michael Halmich und arbeitete für die Österreichische Zeitschrift für Pflegerecht (ÖZPR) einen Beitrag zu rechtlichen Aspekten der Verschwiegenheits-, Auskunfts-, Anzeige- und Meldepflicht für das Pflegepersonal aus.

Die Verschwiegenheitspflicht der Angehörigen der Gesundheitsberufe stellt wohl das älteste Patientenrecht dar. Dies aus gutem Grund, stellt es doch die wesentlichste Basis für das Vertrauensverhältnis zwischen Patienten/Klienten und Angehörige der Gesundheitsberufe dar. Doch das Geheimhaltungsrecht ist auch begrenzt, sodass unter Umständen das Behandlungs- und Betreuungspersonal „reden darf“ bzw. in gewissen Fällen sogar „reden muss“.

Alle Details im Beitrag nachlesbar.

Beitrag als PDF

Beitrag „Verschwiegenheitspflicht für Ärzte“

Weitere Infos zur Zeitschrift „ÖZPR“ (Verlag Manz)
Link