Online-Podiumsdiskussion zu “Medizinethik” und “Medizinrecht” am 25. Jänner 2021

28. Dezember 2020

Medizinethik und Medizinrecht befassen sich oft mit denselben Fragestellungen, wählen aber dann doch unterschiedliche Herangehensweisen an die Beantwortung dieser Fragen. Sie können sich daher oft sinnvoll ergänzen, manchmal entsteht in den beiden Disziplinen aber auch der Eindruck eines von Missverständnissen geprägten Spannungsverhältnisses. Das Institut für Ethik und Recht in der Medizin (IERM) und das Institut für Staats- und Verwaltungsrecht der Rechtswissenschaftlichen Fakultät möchten die Neubesetzung des Lehrstuhls für Medizinrecht an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät zum Anlass nehmen, Vertreter*innen der beiden Disziplinen aus Wissenschaft und Praxis im Rahmen einer Podiumsdiskussion miteinander ins Gespräch zu bringen. Dabei soll die durchaus ernstgemeinte Frage des wechselseitigen Verhältnisses dennoch auch mit einem gewissen Augenzwinkern diskutiert werden, da ja auch das IERM ein Beispiel dafür ist, wie die beiden Disziplinen voneinander profitieren können.

Im Rahmen der Podiumsdiskussion werden Vertreter*innen aus den Disziplinen Medizinethik und Medizinrecht miteinander ins Gespräch kommen und ihre Perspektiven darlegen. Anschließend sind auch Sie herzlich eingeladen, Fragen zu stellen und aktiv mitzudiskutieren.

Termin: 25. Jänner 2021, 17 Uhr

Anmeldung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Teilnahmegebühren: Die Veranstaltung ist kostenlos!

Teilnahme: Der Link zur Veranstaltung wird einige Tage vor dem Termin hier aufzufinden sein.

Quelle:
Institut für Ethik und Recht in der Medizin der Universität Wien (Link)