Neues Buch zum Gewaltschutzrecht für Gesundheitsberufe erschienen

14. April 2020

Aggression, Gewalt und Zwang sind Themen, die auch im Gesundheitswesen von zunehmender Bedeutung sind. Tagtäglich nehmen Gesundheitsberufe erlebte Gewalt an Patient*innen wahr, sind selbst von Aggression und Gewalt im Arbeitsalltag betroffen oder müssen – zur Abwehr von akuten Lebens- und Gesundheitsgefahren – selbst als letztes Mittel Zwangsmaßnahmen am Patienten anwenden. Diesbezüglich braucht es klare rechtliche Rahmenbedingungen, welche die Gesundheitsberufe zu kennen haben. Michael Halmich legte nun mit April 2020 ein neues Rechtshandbuch zum Gewaltschutzrecht auf. Das Buch, welches auf die Arbeit der Gesundheitsberufe fokussiert, enthält ein rechtliches Update mit Stand 1.4.2020 zu:

1) Gewalt am Patienten:
Sorgfalts-, Verschwiegenheits- und Anzeigepflicht, Gefährdungsmeldung, Schutz durch Obsorge / Erwachsenenvertretung, Wegweisung, Betretungs- und Annäherungsverbot

2) Gewalt gegen Gesundheitspersonal:
Deeskalation, Notwehr / Nothilfe, Unfallversicherungsschutz, Strafrechtlicher Schutz, Aufarbeitung von Aggressionsereignissen, Einsatztaktik für Blaulichtorganisationen

3) Zwangsmaßnahmen am Patienten:
Zwangsbehandlung, Unterbringung, Freiheitsbeschränkung, Straf- / Maßnahmenvollzug, Seuchenrecht (inkl. COVID-19)

Zusatzmaterial: Juristische Tipps für Gesundheitseinrichtungen, Vorstellen von Projekten zum professionellen Umgang mit Gewalt, Einarbeitung von Statements einschlägiger Fachgesellschaften sowie Auflistung von Beratungs- und Informationsstellen.

Inhaltsverzeichnis

» Buch bestellen

Quelle:
Educa Verlag (Link)
FORUM Gesundheitsrecht (Link)