Erwachsenenschutzrecht – ÖGERN bezieht Stellung

9. September 2016

Mit der bereits länger angekündigten Reform soll das bestehende System der Sachwalterschaft abgelöst werden. Der Sachwalter wird künftig Erwachsenenvertreter heißen. Das Erwachsenenschutzgesetz wird auf insgesamt vier Säulen der Vertretung aufgebaut: Vorsorgevollmacht, die gewählte, die gesetzliche und die gerichtliche Erwachsenenvertretung.

ÖGERN hat zum offenen Begutachtungsentwurf Stellung bezogen. Ausgewählte Themen mit rettungsdienstlichem und notfallmedizinischem Konnex wurden aufbereitet und im Sinne der Novelle begutachtet.

ÖGERN-Stellungnahme zum neuen Erwachsenenschutzrecht (09/2016)

=> Weitere Details zum Gesetzesentwurf samt Einschau in andere Stellungnahmen

Quelle:
Website des österr. Parlaments (Link)