Camillo Award für RD-Personal: Nominierung bis 30.11. möglich

3. Oktober 2020

Sanitäter*innen sind als hauptamtliche, Zivildiener oder freiwillige Mitarbeiter die Speerspitze unserer Notfallversorgung und leisten dabei oft unter extrem schwierigen Bedingungen außerordentliche Dienste am Nächsten. Mit dem Camillo Award möchte der Bundesverband Rettungsdienst (BVRD.at) gemeinsam mit seinen Kooperationspartner ein öffentlich sichtbares Zeichen für die Leistungen und Dienste von allen Sanitäter*innen in diesem Land setzen, unabhängig von ihrem Anstellungsverhältnis oder der Organisation, in der sie tätig sind. Es geht darum, herausragendes Engagement in der Präklinik im Sinne der österreichischen Bevölkerung vor den Vorhang zu holen und auszuzeichnen.

Die Nominierungsfrist für den Camillo Award 2021 läuft von 1. Oktober bis 30. November 2020. Von Kolleg*innen nominiert werden können alle in Österreich tätigen Sanitäter*innen, die sich über den Maßen im Rettungswesen engagieren, zur Weiterentwicklung der präklinischen Versorgung beitragen und herausragende Leistungen im Sinne der Qualitätsentwicklung erbringen. Die Auswahl der Preisträger*innen erfolgt durch eine Jury, die von je einem Entsandten der Kooperationspartner, Vertretern anerkannter Rettungsorganisationen in Österreich und einem Mitglied des Vorstands des BVRD.at besetzt ist. 

Die Nominierung ist unabhängig davon, ob die Tätigkeit ehrenamtlich, im Zivildienst oder hauptberuflich ausgeübt wird. Der Preis wird in neun Kategorien vergeben:

  • Rettungssanitäter*in
  • Notfallsanitäter*in
  • Ausbildner*in
  • Polizeisanitäter*in
  • Heeressanitäter*in
  • Flugretter*in
  • Disponent*in
  • Management/ Dienstführung
  • Sonderpreis

Nähere Informationen und Hintergründe sind unter http://www.bvrd.at/award abrufbar. Mehr zur Award-Verleihung und die Gewinner*innen 2020 erfahren Sie hier.

Quelle:
Bundesverband Rettungsdienst (BVRD.at