Beitrag zur ärztlichen Verschwiegenheitspflicht

11. Dezember 2015

Die Verschwiegenheitspflicht der Angehörigen der Gesundheitsberufe, allen voran der Ärzte, stellt wohl das älteste Patientenrecht dar. Dies aus gutem Grund, stellt es doch die wesentlichste Basis für das Vertrauensverhältnis zwischen Patienten und Ärzten dar. Doch das Recht des Patienten auf Geheimhaltung ist auch begrenzt, sodass unter Umständen der Arzt „reden darf“ bzw. in gewissen Fällen sogar „reden muss“. Ein Beitrag von Michael Halmich in der aktuellen DAG (Österreichische Zeitschrift für das ärztliche Gutachten, Verlag Manz) löst relevante Fragen aus der Praxis.

Beitrag in Vollversion

Link zum Verlag Manz, Zeitschrift “DAG”